🍀RUMÄNIENREISE TAG 4 ++ ROBBYS ERSTE SCHRITTE ++ MADOX WOHLAUF ++ ÄNGSTLICHE HUNDE AUF TUCHFÜHLUNG🍀

Liebe Glücksfellchen-Freunde,

wir hatten einen grandiosen Tag.
Er begann schon mit einer großen Überraschung.
Nachdem wir wieder bei Chicca und Chili (die beiden Welpen am Wohnwagen) waren, um sie weiter anzufüttern, ging es direkt ins Shelter.
Der erste Gang führte zu unserem Sorgenkind Robby und seiner Familie. Was wir sahen, konnten wir kaum glauben.
Robby stand vorne am Gitter und begann, kurze Wege zu laufen. Es hat uns unglaublich glücklich gemacht.
Und so wundervoll ging es weiter.

Wir besuchten Madox. Gestern war er noch sehr schläfrig und hatte nicht viel Interesse an uns, doch als wir heute die Tür öfnneten, kam er uns ausgelassen entgegen gelaufen und wusste nicht wohin mit seiner Freude. Seine Stimmung sprang sofort auf uns über und wir fühlten usn genau wie er.
Seit diesem Moment wussten wir, dass der Tag einfach gut werden musste.
Unsere fleißigen Hobby-Handwerker bauten weiter am Quarantäneraum und im zukünftigen Futter- und Spendenraum haben wir mit dem Eibau der Regale begonnen.
Und das alles mit einfachen und günstigen Mitteln.
Parallel haben wir die Spielhallen frei geräumt, kaputte und vermoderte Hundehütten und Bretter entsorgt und die Hallen von Kot befreit. So hatten wir einen besseren Überblick und kleine Löcher konnten wir schon mal mit Sand auffüllen.
Die Probeplatte, die wir dann angepasst und zugeschnitten haben, haben wir direkt über einem der großen Löcher verschraubt und waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
„Nebenbei“ haben wir wieder weitere Einzelvideos gedreht und auch noch 15 Hunde geimpft und weitere 15 Hunde gechipt.
Es war nicht einfach, an alle Hunde heranzukommen, weil ein paar von ihnen sehr ängstlich sind.
Aber als wir sie bei uns hatten und streichelten, um ihnen Sicherheit zu geben, konnten sie die Nähe sogar etwas genießen.
Später ist uns aufgefallen, dass sie anschließend sogar näher zu uns kamen als vorher.
Es hat unser Herz erwärmt, wie sie ihre anfängliche Skepsis zu überwinden suchten. 

Und an dieser Stelle würden wir Euch so gern die ganzen tollen Videos vom heutigen Tag zeigen, doch leider ist das Handy vor lauter Erschöpfung und Vorfreude aufs Bett im Shelter liegengeblieben.
Doch wir werden es auf jeden Fall nachholen, denn wir möchten euch so viel wie möglich teilhaben lassen.
Ein paar Eindrücke vom heutigen Tag möchten wir trotzdem gern zeigen.

 

Posted in Reiseberichte.