08.12.2015 – Zwischen Freud und Leid

Eine Reise nach Rumänien hat leider immer zwei Seiten. Zum einen sind da natürlich die Freude über das Wiedersehen von guten und alten Freunden und die Freude darüber, wieder vor Ort mit anpacken zu können. Auf der anderen Seite ist das unendliche Leid der Straßenhunde dort immer und überall zu sehen und berührt einen ständig sehr tief.

Die Realität in Rumänien ist nicht vergleichbar mit den Bildern, die wir häufig in Facebook sehen. Wer hier an den leidenden und halbverhungerten Tieren einfach vorbeigeht muss ein Herz aus Stein haben. Die unbeschreiblich Sanftmut, die grenzenlose Hingabe und der ungebrochene Lebenswille, egal wie schlecht es diesen hochentwickelten Seelen geht, berührt uns in wieder einmal tiefstem Herzen.

Posted in Reiseberichte.

Schreibe einen Kommentar