✈️ Rumänien-Reise Oktober 2018 ✈️

✈️ Rumänien-Reise Oktober 2018 ✈️
Tagesbericht  TAG 1 

Nach einer langen Reise mit dem Flugzeug und dem Auto sind wir Nachts dann endlich in Targu Jiu angekommen und halbtot ins Bett gefallen.
Ein paar Stunden später hieß es dann aber schon wieder Augen auf, aufstehen und zusammensetzen zur Besprechung.

Unser Hotel hier ist wirklich süß, mit Türmchen, Holzdielen… Einfach nur nett und gemütlich
Das Hotel zahlen wir natürlich alle selbst und nichts davon geht auf Vereinskosten, also keine Sorge❤️

Claudia ist dann zu uns ins Hotel gefahren und nach einer ausgiebigen und freudigen Begrüßung unserer Freundin, hat uns ihr neues Tierheimgrundstück vorgestellt

Anschließend sind wir noch zum „Public-Shelter“ gefahren… Um es Mal gesehen zu haben… Für die Mitreisenden, die soetwas noch nicht kennen… um zu sehen, was wir durch unsere Arbeit verhindern… Ein „Public-Shelter“ ist ein öffentliches Tierheim, in dem eingefangene Straßenhunde bis zur Tötung oder sogar bis zum Verhungern in engen Käfigen untergebracht werden… Finanziert von der EU. Es ist grausam! Genau das Gegenteil von Claudias Tierheim. Genau das, wovor wir unsere Schützlinge bewahren wollen!! All die traurigen Hundeaugen, die durch die Gitter ihres kleines Käfiges um ein bisschen Liebe gebettelt haben… Die Tag und Nacht auf kaltem Betonboden auf ihren Tod warten müssen… Dafür gibt es keine Worte. Auch die Bilder spiegeln kaum die bedrückende Atmosphäre dieses Public-Shelters wieder…

Vor diesem grausamen Ort haben wir zwei Welpen gefunden – wie Müll weggeworfen. Wir haben keine Sekunde gezögert und die Welpen mitgenommen, damit sie eine Chance haben zu leben!!! Später haben wir dann noch ihre drei Geschwister beim Tierarzt gefunden, als wir dort waren. Sie wurden dort in einem Karton abgegeben… Sie hatten ein riesen Glück, dass wir zufällig alle Geschwister gefunden haben… An so unterschiedlichen Stellen. Dass die 5 zusammengehören könnten wir nur zufällig durch einen Post erfahren, den Claudia auf Facebook gesehen hat. Also erstmal Happy End für die Mäuse, aber trotzdem wieder ein Schock… Und wir stellen und immer wieder sie Frage wir ein Mensch zu so etwas fähig ist…

Nach diesem Schocker haben wir uns weiter auf den Weg zu Claudia nach Hause gemacht, um dort etwas positive Energie durch die Fellnasen, die bei ihr Zuhause untergebracht sind, zu tanken. Besonders kranke, Junge oder pflegebedürftige Welpen und Hunde nimmt Claudia bei sich Zuhause auf, damit sie dort gesund und kräftig werden können oder auch damit, Claudia die kleinen mutterlosen Welpen mit der Flasche aufziehen kann. Ein Teil des Teams hat dann bei Claudia geholfen zu putzen, zu räumen, etc… Unglaublich, was diese Frau jeden Tag leistet!

Auch im Tierheim waren wir uns haben genau wie bei Claudia Zuhause einige Fotos von den Hunden geschossen. Und natürlich haben wir gaaaanz viele Kuscheleinheiten verteilt!!

Die Zeit verging wirklich wie im Flug… Und Zack wurde es schon dunkel und wir haben uns auf den Heimweg gemacht.

Im Hotel angekommen sind wir sofort ins Bett gefallen. Überwältigt von den vielen Eindrücken, müde und geschafft, aber gleichzeitig voller Vorfreude auf den nächsten Tag❤️❤️❤️❤️❤️

(Schaut euch unbedingt die Bilder an, denn sagen mehr als 1000 Worte

Die Fellnasen auf den Fotos suchen alle noch ein Zuhause)

⚠️⚠️VIDEOS⚠️⚠️ zum Public-Shelter und zur Ankunft im Tierheim:

🍀RUMÄNIENREISE TAG 9 ++ ZIEL ERREICHT ++ HÜTTEN GERETTET ++ FAHRT ZUR TIERKLINIK ++ ABSCHIED🍀

Liebe Glücksfellchen-Freunde,

wir sind am Ende unserer Reise und auch unserer Kräfte angekommen.

Eine letzte Runde durch „unser“ Shelter, das nun ein bisschen besser ausgestattet ist, als vor unserem Arbeitsantritt.
Wir möchten alle noch einmal sehen und auf Wiedersehen sagen. Doch das haben wir natürlich nicht den ganzen Tag gemacht.
Stolz wie Bolle sind unsere lieben Helfer, weil der Aufenthalts-/Quarantäneraum zwar mit Verzug, aber pünktlich zur Abreise fertig geworden ist.
Eine absolut starke Leistung.
Mehr lesen

🍀RUMÄNIENREISE TAG 8 ++ DACH GEDECKT ++ LEBEN GERETTET ++ LEINENTRAINING GEÜBT ++ SACHSPENDEN SORTIERT🍀

Liebe Glücksfellchen-Freunde,

der vorletzte Tag vor unserer Abreise neigt sich dem Ende zu und wir haben wieder viel zu erzählen.
Der Morgen begann furchtbar. Auf dem Weg ins Shelter haben wir am Straßenrand eine überfahrene Hündin gefunden. Sie wurde einfach liegen gelassen und niemand schert sich darum. Wir wissen zwar, wie furchtbar es hier sein kann, doch wir sind immer wieder geschockt bei solchen Anblicken. Wir hoffen einfach, dass sie nicht lange leiden musste.
Mehr lesen

🍀RUMÄNIENREISE TAG 7 ++ ERSTE ZIELE ERREICHT ++ SACHSPENDEN SORTIERT ++ GLÜCKLICHE HUNDE ++ WEITERHIN FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG BENÖTIGT

 

Liebe Glücksfellchen-Freunde,

wir haben es wirklich geschafft: beide Hallen sind fertig.
Bereits am Nachmittag haben wir die letzte Schraube in den neuen Boden geschraubt. Es folgte ein Freudentanz durchs ganze Shelter und alle Hunde freuten sich mit uns.

Wir sind unglaublich froh, dass wir jetzt noch Zeit für Dinge haben, die sonst liegen bleiben. Wir haben fast alle Sachspenden sortiert und Näpfe und Hundebetten gereinigt.
Der neue Lagerraum ist toll sortiert und gefüllt. Morgen wollen wir die restlichen Spenden sortieren und die anderen Regale reinigen.

Alle weiteren Fortschritte seht ihr in den Videos und vor allem auch wieder Bilder von unseren tollen Hunden, in die wir alle so verliebt sind. Wir wünschen jedem dieser wunderbaren Geschlpfe sein ganz persönliches Happy End.

Heute danken wir ganz besonderen Menschen: Unseren Unterstützern, unseren freunden, unseren Helfern und ganz speziell und ganz besonders aus tiefstem Herzen unseren Spendern.

260€ sind bisher eingegangen. So viel Geld und gleichzeitig nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

607,48€ mussten für Material ausgegeben werden und jeden Tag kommen weiter Beträge dazu.

Bitte helft mit! Jeder Euro ist unglaublich wertvoll.

So könnt ihr helfen:
Hannoversche Volksbank
IBAN: DE84251900010687242500
BIC: VOHADE2HXXX
Paypal:
gluecksfellchen@web.de

🍀RUMÄNIENREISE TAG 6 ++ ERSTE ABSCHIEDE ++ TEAM GESCHRUMPFT ++ STARKE LEISTUNGEN ++ FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG NÖTIG🍀

Liebe Glücksfellchen-Freunde,

heute standen am Morgen schon die ersten Abschiede an.
Für drei unserer Helfer war die Zeit schon vorbei und sie mussten abreisen.
Viele Gedanken und Gefühle machten sich breit.
Wie würden wir ohne sie voran kommen? Werden wir alles schaffen, was wir uns vorgenommen haben?
Mehr lesen