Happy End Storys

    

15.01.2020 Heute haben wir einen Geburtstagshund

Happy Birthday, liebe Mira. Wir wünschen dir alles Liebe zu deinem 7. Geburtstag. Bleib schön gesund und munter Ihren heutigen Geburtstag hat Mira übrigens an der Ostsee verbracht ❤️

Die kleine Mira ist seit dem 09.07.2014 bei Waltraud. Mira hatte in Rumänien auch bereits Welpen, was man noch lange an ihrem Gesäuge sehen konnte. Marita brachte Waltraud eine scheue, zurückhaltende Hündin mit traurigem Blick. Es dauerte eine ganze Zeit, bis Mira Vertrauen aufgebaut hat, war aber von Anfang an eine gute Begleiterin. Ob Ostsee oder Winterurlaub☃️, Mira war und ist immer mit dabei. Mira fährt sehr entspannt im Auto mit und freut sich stets über neue Abenteuer mit ihrem Frauchen.

Waltraud sagt über ihre Mira: „Etwas besseres hätte mir nicht passieren können. Mira ist mein bester Kumpel. Hoffentlich haben wir noch viele schöne Jahre vor uns“.
Diesem Wunsch können wir uns nur anschließen, liebe Waltraud. Wir wünschen euch beiden noch viele schöne Jahre, beste Gesundheit und spannende Abenteuer miteinander

Waltraud ist übrigens auch regelmäßig als Pflegestelle für die Glücksfellchen tätig, hat gemeinsam mit Mira schon viele Hunde auf ihr neues Leben vorbereitet und immer nur das beste Zuhause❤️für ihre Pflegis ausgesucht. Ganz herzlichen Dank dafür, liebe Waltraud

 

                                

Lilly – ein wahres Glücksfellchen –

Lilly wurde im Juni 2018 von Daniela auf der Straße gefunden. Im Shelter lebte sie mit ihrer großen Liebe Snowi zusammen (oben rechts im Bild). Als Snowi nach Deutschland vermittelt wurde, brach für Lilly eine Welt zusammen. Aber auch sie durfte bald danach ausreisen, zunächst war sie zur Pflege bei Marita. Frauchen Michaela hat ihre Anzeige durch Zufall gesehen und sich auf den ersten Blick in Lilly verliebt. Am 06.08.2018 war es soweit. Lilly durfte umziehen in ihr „Für-immer-Zuhause“. Und es wartete eine toll Überraschung auf sie: Gefährtin Lizzy (unten links im Bild mit Lilly). Lizzy sieht Snowi nicht nur ähnlich, die beiden sind inzwischen unzertrennlich und beste Freundinnen. Anfangs war Lilly noch sehr ängstlich und hatte Angst vor Mülltonnen, Kinderwagen, Fahrräder und vielem mehr. Auch fremde Hunde waren ihr unheimlich.

Fremden Hunden gegenüber ist Lilly immer noch etwas vorsichtig und zurückhaltend. Aber auch das wird immer besser Lediglich ihre Reiseübelkeit bringt Michaela manchmal zum Verzweifeln, doch auch hier gibt es schon große Fortschritte

Inzwischen ist aus der kleinen verängstigten Maus eine souveräne, selbstbewusste „Prinzessin Lillyfee“ geworden  Frauchen Michaela sagt: „Sie ist einfach zauberhaft und erobert die Herzen sämtlicher Menschen mit ihrer lieben Art im Sturm“

Liebe Michaela, dass Lilly die Herzen aller Menschen im Sturm erobert, können wir uns vorstellen Wir wünschen dir weiterhin eine traumhafte Zeit mit deinen beiden Süßen.

 

 

 

Glücksfellchen Mia 

Heute möchten wir euch die Geschichte von Mia, die aus dem Shelter von Daniela in Galati kommt, erzählen. Laut Frauchen Claudia ist die inzwischen 6-jährige Mia ihr Seelenhund und die beste Seelentrösterin, die man sich nur wünschen kann ❤️
Mia fährt unheimlich gern Bus, Straßenbahn, Zug und Auto und findet das ganz spannend. Die kleine Abenteuerin weiß vermutlich, dass dann oftmals schöne Ausflüge anstehen.

Sehr gern ist Mia auch mit ihrem besten Kumpel Monty unterwegs und schaut sich immer mal etwas von ihm ab (natürlich nur die guten Dinge). Spielzeug hat Mia nie kennengelernt und kann da nur wenig mit anfangen. Wenn es aber um Leckerlis geht, wird auch Mias Spiel- und Schnüffelinstinkt geweckt, und die Maus ist mit Feuereifer dabei, Leckerlis in ihrem Schnüffelteppich zu suchen oder mit ihrem Kauknochen zu spielen.
Mia und Claudia ergänzen sich hervorragend und sind sich in vielem sehr ähnlich – ein echtes Dreamteam sind die beiden. So benötigt Mia ebenso viel Ruhe wie ihr Frauchen, und beide mögen keine lauten Geräusche und Stimmen.
Mia liebt ❤️alle Zweibeiner, die zu ihrem Rudel gehören. Aber wehe, es kreuzt ein Mensch in dunkler Kleidung oder ein schwarzer Hund ihren Weg. Dann zeigt Mia schon mal, wie schön und laut sie bellen kann.

 

 

Clooney ist ein sportliches Glücksfellchen

Frauchen Sabrina hat ihren Clooney seit dem 31.07.2016. Sie hat ihn damals hier bei Facebook entdeckt, als er bei Marita zur Pflege in der Wedemark war.

Sabrina und ihr Clooney sind ein echtes Dreamteam und haben im April 2019 sogar gemeinsam ihre Begleithundeprüfung  absolviert.  Seitdem starten die beiden erfolgreich im Agility und laufen zur Zeit noch in der Klasse 1. Der Aufstieg ist fest für 2020 geplant. Man kann auf den Bildern sehen, wie motiviert Clooney beim Agility ist und wie viel Freude er daran hat.

Für Sabrina ist ihr Clooney ein Herzenshund und aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken – ein richtiges Glücksfellchen, der Clooney

Wir wünschen euch beiden noch ganz viele glückliche Jahre miteinander, liebe Sabrina und viel Spaß weiterhin bei eurem gemeinsamen Hobby.

 

 

 

 

Glücksfellchen Lilly erzählt ihre Geschichte 

Ich wurde von Daniela im Oktober 2014 gefunden, da war ich noch ganz klein. Es hat dann fast 4 Jahre  gedauert, bis ich endlich bei meiner Familie war. Das war eine ganz schön lange Zeit, aber Daniela hat in Galati gut für mich gesorgt. Damals wusste ich ja noch gar nicht, was ich alles verpasse…

Im August 2018 zog ich dann zur Pflege in die Wedemark zu Marita, und hier hat mich Carmen, mein über alles  geliebtes Frauchen, gemeinsam mit meinem  Herrchen entdeckt. Eigentlich wollten sie eine „große Schwester“ für Happy  haben und fanden mich ziemlich klein. Aber ich hab mich gleich in mein Frauchen verliebt und sie um meine Pfötchen gewickelt. 

In meinem neuen Zuhause angekommen, war ich dann aber doch erstmal überfordert, schüchtern und ängstlich. Kuscheln war ein Fremdwort für mich. Aber Frauchen und Herrchen  haben mich ganz in Ruhe ankommen lassen, sie haben mir viel Zeit gegeben

Und dann war plötzlich das Eis gebrochen.  Heute liebe ich es, im Auto mitzufahren, neue Abenteuer zu erleben – ob im Urlaub an der  See, beim Spielen auf der  Hundewiese oder beim Familientreffen mit meinen anderen  Hundekumpels. Ganz besonders liebe ich übrigens Frauchens kleinen Enkelsohn.

Mein Frauchen Carmen sagt über mich:
„Lilly ist eine kleine kuschelige Maus,, die sich öffnet, jede Streicheleinheit  genießt und ihren „kleinen Bruder“ Happy beschützt. Wir sind überglücklich und geben unsere Prinzessin Lillyfee nie wieder her“

PS: Ich gebe Herrchen und Frauchen und meinen Happy auch nie wieder her.

Liebe Carmen, wir danken dir sehr und wünschen euch noch ganz viele wunderbare Jahre mit eurem Dreamteam  Lilly und Happy

 

 

Liebes Glücksfellchen Team,

Hier kommt unsere persönliche Liebeserklärung an euch….

Ich war schon lange bei Facebook auf verschiedenen Tierschützer Seiten unterwegs.. Durch Zufall fand ich euch. Also schnell mal die Seite abonnieren… Jeden Tag zeigte ich meinem Freund Beiträge und Fotos über eure Fellchen… MONATELANG.
Eigentlich wollten wir erstmal keinen zweiten Hund. Schließlich war unser Labrador zwei Jahre lang unser ein und alles… Warum sich also der Gefahr aussetzen, das ein weiterer Hund mit unserem Mailo nicht klar kommt oder ihn sogar dominiert??
Dann im Januar sah ich auf einmal den kleinen Vic. Im Schnee wurde er mit seinen süßen Geschwistern gefunden. Gott war er süß… Wir haben einfach mal Interessehalber das Team angeschrieben und haben noch am gleichen Abend mit Irina telefoniert… Dann ging alles schnell. Eine Vorkontrolle fand statt und zwei Tage später bekamen wir die Info das wir Vic adoptieren können..  lange acht Wochen dauerte es noch bis der Kleine zu uns kam, da er noch alle Impfungen brauchte und noch zu jung war. Unsere Irina von dem Glücksfellchen Team war in dieser Zeit immer für uns da und hatte immer Tipps und ein offenes Ohr für uns. Auch wurden wir mit Videos und Bilder versorgt. Nun ist der Kleine Mann fast vier Wochen bei uns. Unser Labrador liebte Ihn von Sekunde eins an… Als wären sie schon immer zusammen gewesen. Keine Eifersucht oder Zickereien. Wir sind so glücklich und lieben unsere beiden Fellchen, wir würden gerne alle Menschen, die sich unsicher sind, die Angst nehmen…. Ihr kauft definitiv Nicht die Katze im Sack, sondern ihr bekommt ein unendlich dankbares Fellchen.

Vielen Dank an euren tollen Verein und 1000 Dank für die tolle Betreuung vor, während und auch nach der Adoption…. LG Sandra und Maik

 

 

Glücksfellchen Lotte

Hallo ihr lieben Hundemenschen, ich bin die kleine Lotte. Und nein, ich suche nicht nach einem neuen Zuhause. Ich habe das beste  Zuhause, das ihr euch vorstellen könnt. Mein Frauchen Birgit hat mich am 13.07.2019 in die Arme geschlossen, als ich aus dem großen Auto ausgestiegen bin, und wir wollten uns gar nicht mehr loslassen, so haben wir uns geknuddelt. Mit Herrchen kuschele ich aber auch gern. Und ganz besonders freue ich mich über meine beste Freundin und Mitbewohnerin  Jule (sie kommt aus Kroatien, lebt schon seit 7 Jahren hier und hat mich von Anfang an an die Pfote  genommen).

Ich komme aus Galati. Ich weiß noch genau, wie ich damals am Supermarkt gerettet  wurde. Das war schon mein erster Glückstag, als ich zu Daniela kam. Ich war voller Zecken. Weil ich so eine kleine liebe Prinzessin war (und natürlich immer noch bin), haben sie mich damals Diana getauft.

Als ich dann nach Deutschland kam, wurde ich auf den Namen Lotte getauft. Der Name gefällt mir auch toll und brav wie ich bin, höre ich auch sehr gut auf meinen Namen

Mein Frauchen Birgit ist meine Bezugsperson. Ich bin sehr verschmust und brauche ganz viel Körperkontakt. Sie sagt, ich habe einen eindringlichen Blick und beobachte alles ganz genau. Na klar mache ich das. Ich muss doch schließlich zeigen, dass es wieder an der Zeit ist, mich zu streicheln.

Ihr seht, ich bin ein echtes Glücksfellchen

 

 

Glücksfellchen Leni

Glücksfellchen Leni erzählt ihre Geschichte
Ich bin in Galati bei Daniela im Shelter aufgewachsen. Damals hieß ich noch Bubica. Aber ich war schon immer ein schlaues Mädchen. Als ich noch klein war, bin ich einfach auf einen Sack gehüpft, um an das leckere Futter zu gelangen
Dann kam mein großer Tag. Ich stieg in ein großes Auto und als ich wieder ausstieg, war ich in Deutschland angelangt. Ich weiß noch, wie aufregend das war, und wie viel Angst ich vor allem hatte. 3 Wochen lang war ich dann in der Wedemark bei Marita zur Pflege. Und dann – plötzlich kamen sie mich besuchen – meine Familie (meine Kirsten und mein Frank). Mit ihnen bin ich dann am 8.9.2018 an den Hamburger Stadtrand gezogen.
Also, ich war ja gleich von Anfang an verliebt in die beiden. Ich konnte das nur noch nicht so richtig zeigen, daher war ich noch ziemlich verängstigt und scheu. Irgendwie hatte ich vor allem Angst: Herunterfallende Blätter , herumliegende Äste, Mülleimer, fremde Menschen, vor allem Männer mit Stöcken haben mir Angst gemacht – ich fand alles doof.
Aber meine Kirsten und mein Frank hatten ganz viel Geduld mit mir und so baute ich step by step Vertrauen auf und habe meine Ängste überwunden. Geholfen hat mir dabei einerseits, dass ich ziemlich neugierig bin . Vor allem aber hat mir ganz ganz viel Liebe geholfen. Liebe, Geduld und Zeit.
Mein Frauchen sagt von mir, ich bin eine zarte Seele, die sich die Welt in ihrem eigenen Tempo weiter vertraut macht.
Heute liebe ich es zu kuscheln und gestreichelt zu werden. Aber ich kann auch ganz ausgelassen toben und renne dann, so schnell mich meine Pfoten tragen, fröhlich umher
Kirsten sagt von ihrer Leni:
„Leni hat unser Herz erobert. Wir lieben sie sehr und freuen uns auf eine lange, beglückende Zukunft mit unserer Zaubermaus“.
Liebe Kirsten, wir freuen uns sehr, dass Dank eurer Geduld Leni so eine glückliche und zufriedene Hündin geworden ist und wünschen euch noch gaaaaanz viele gesunde und glückliche Jahre miteinander.

 

 

 

Ruby (früher Coconut) erzählt, wie sie zu der lieben Michaela Hummel gekommen ist :

Frauchen und Herrchen hatten bereits vor mir einen Hund, der im Alter von 16 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Zu Silvester bekamen sie Besuch von Frauchens Schwester mit ihrem Hund Bengi. Und dann hat es sozusagen „klick“ gemacht bei ihnen. Dann haben sie nämlich MICH gesucht und auch gefunden – und zwar bei den Gücksfellchen. Ich war mit meinen Geschwistern bei Daniela im Shelter.
Dann kam endlich der Tag, der das Leben von Herrchen und Frauchen verändern und auf den Kopf stellen sollte – mein Einzug am 25.01.2020

Es war Liebe auf den ersten Blick zwischen uns Dreien. Ich bin überall mit dabei und mein Frauchen sagt, ich bin ein unproblematisches Hundemädchen, das sehr schnell lernt. Ich bin aber auch wirklich ziemlich neugierig und möchte immer alles ganz genau wissen, was um mich herum passiert.
Am schönsten finde ich das morgendliche  Kuscheln im Bett, wenn ich meine Zweibeiner wecke. Und ich habe mich sogar mit den beiden Katzen hier angefreundet. Aber ich habe gehört, dass ich bald Verstärkung bekomme. Ich bleibe nämlich nicht das einzige Glücksfellchen  ich freue mich schon und kann es gar nicht abwarten, dass meine neuen Spielgefährten endlich anreisen.
Ich bin übrigens auch im Haushalt eine ganz tolle Hilfe. Ich helfe nämlich beim Wäsche aufhängen und hole die Klammern einzeln aus dem Korb und reiche sie an.
Mein Frauchen Michaela sagt: „Ruby ist ein absoluter Traumhund. Sie läuft inzwischen ohne Leine neben uns und hört auf’s erste Pfeifen oder auf ihren Namen. Wir sind so froh, sie ihn unserem Leben zu haben“. Ach, Frauchen, ich hab dich soooooo lieb.

Liebe Michaela, wir wünschen euch mit eurer Ruby weiterhin so viel Spaß und Freude und freuen uns, dass ihr den beiden Geschwisterchen die Chance gebt, zusammenzubleiben. Wir wissen, ihnen steht ein sorgloses Leben bei euch bevor – bei einer besonders liebevollen Familie, die ihr seid.

 

 

Glücksfellchen Liza

Unser kleiner Piet – ein Kleinspitz, den wir aus einem Altenheim übernommen hatten – war leider verstorben. Eine Welt brach zusammen, denn er war der beste kleine Kumpel, den man sich nur wünschen kann.
Die Lücke, die unser kleiner Pietilino hinterlassen hatte, war riesig, aber sie sollte doch wieder gefüllt werden.

Bei Tasso Shelta entdeckten wir eine Anzeige für Liza, eine 5-jährige, kleine Mischlingshündin. Als ich dann zusätzlich noch hier auf dieser Seite ein Video von Liza sah, wie sie lächelnd bei ihrer Pflegefamilie in der Hängematte liegt, war es um mich geschehen. Wir mussten sie kennenlernen.

Wir fuhren zu Viert zu Lizas Pflegefamilie in die Wedemark und wurden dort von ihr bellend begrüßt (fremde Personen bellt sie heute noch zur Begrüßung an )

5 Minuten später war das Eis gebrochen sie verhielt sich, als würde sie schon immer zu uns gehören. Liza verteilte Küsschen, bettelte um Streicheleinheiten und suchte uns nach Leckerlis ab.

Eigentlich wollten wir uns Liza nur einmal anschauen, aber wir trafen sofort die Entscheidung, dass wir diese kleine Zaubermaus unbedingt adoptieren möchten.
Und diese Entscheidung haben wir bis heute nicht bereut.

Liza kam, sah und siegte. Selbst unser kleiner zickiger Samson, der nicht jeden Hund mag, liebt Liza.

Es stellte sich schnell heraus, dass Liza 3 Lieblingshobbys hat: Kuscheln (gern stundenlang, am liebsten liegt sie auf dem Rücken und lässt ich ihren Bauch streicheln), Essen (ich habe noch keinen Hund kennen gelernt, der immer Hunger hat und Leckerlis aus KM-Entfernung erschnüffelt) und laufen (Liza freut sich wahnsinnig, wenn es raus geht. Sie liebt stundenlange Wanderungen und ist sozusagen „unkaputtbar“.

Liza wurde von Daniela  in Galati gerettet. Sie hatte 9 Welpen, die damals 3 Tage alt waren, als sie zu Daniela kamen. Alle Welpen haben überlebt und 2 davon haben wir sogar schon persönlich kennen gelernt. Später habe ich erfahren, dass Liza sogar schon öfter Welpen gehabt haben soll.

Wir haben zwar auch einige „Baustellen“, aber daran arbeiten wir. Liza ist ein kleiner Angsthase (Gewitter, Silvester, große Hunde, das alles macht ihr Angst. Aber gemeinsam erzielen wir kleine Fortschritte und sind immer an deiner Seite und passen auf dich auf, mein Zaubermädchen.

Meine kleine verrückte Liza ❤️ Du bist eine verschmuste, liebenswerte Hündin, die immer gute Laune hat und zu allen Abenteuern bereit ist. Wir lieben dich so sehr und hoffen auf viele weitere gesunde Jahre mit dir an unserer Seite. Danke, dass es dich gibt.

Durch Liza bin ich zu den Glücksfellchen gekommen, und mir macht die Arbeit mit unserem tollen Team wahnsinnig viel Spaß.

(Die Seite befindet sich im Aufbau und wird zeitnah mit weiteren Inhalten gefüllt)