PEPE

 

Unser im Rudel ausgeglichener und souveräner Pepe wurde zusammen mit seiner Schwester und seinem Bruder im Alter von etwas 3 Monaten völlig allein gefunden. Es war eiskalt und sie saßen auf dem gefrorerenen Boden am Straßenrand. Vermutlich wurde ihre Mutter überfahren.
Seine Geschwister wurden schon lange vermittelt, aber er ist schon seit Dezember 2015 im Shelter.
Er ist ein ruhiger Bursche, sehr ausgeglichen und verträgt sich mit allen Hunden. Menschen gegenüber ist er sehr scheu und unsicher. Er zeigt ein leichtes Hinken und wir vermuten, dass er misshandelt wurde und deshalb wenig Vertrauen zu Menschen hat.
Am liebsten bleibt er im sicheren Schutz der Hallen und nach draußen geht er nicht gerne.

Für Pepe wünschen wir uns hundeerfahrene Menschen, die mit Einfühlsamkeit und Geduld mit ihm arbeiten und ihm ein Zuhause geben, in dem er lernt, dass Menschen nicht nur böse sind.

Das sagt die Pflegestelle:

Pepe ist ein sehr fröhlicher, junger und neugieriger Hund
Er durfte in seinem Leben noch nicht viel kennenlernen und muss deshalb noch manches lernen. Allerdings hat er, in der einen Woche die er jetzt auf seinem Pflegeplatz ist, mehr gelernt als manch anderer Hund in einem Monat.
Pepe ist sozial mit Hunden und kennt das Zusammenleben mit freilaufenden Hühnern und Katzen. Auch Pferde sind kein Problem für ihn.
Er zeigt sich hier stubenrein und kann alleine bleiben, ohne Probleme zu machen, ganz im Gegenteil, er genießt diese „Auszeiten“ sogar.
Pepe liebt es, am Rad mitzulaufen und in Ruhe gestreichelt zu werden.
Er ist insgesamt ein ruhiger Charakter, der aber gerne auch mal spielt.
Wenn Sie glauben dass Sie das richtige Zuhause für Pepe sind, dann lernen Sie ihn unbedingt kennen!

Geschlecht: Rüde
Geburtsdatum: Dezember 2015
Größe: mittelgroß
geimpft /gechipt: ja
kastriert: ja
ausreisebereit

 

Posted in Happy End.