Reisebericht 17.10.2016 bis 26.10.2016 – Anreisetag

Wir sind gut in Targu Jiu angekommen. Der Weg war lang und durch die rumänischen Straßenverhältnisse auch etwas beschwerlich.
Tot gefahrene Hunde und Streuner säumen den Straßenrand.
In den Koffern ist so wenig Kleidung wie möglich, dafür viel Futter und Medikamente. Diesen Moment vergisst man nicht, diese großen ungläubig schauenden Augen, wenn man einem der Streuner Futter vor die Nase stellt. Völlig ausgemergelt und hungrig stürzen sie sich auf die wohl beste Mahlzeit ihres Lebens, doch immer auf der Hut vor Gefahren.
Der Anreisetag gestaltet sich oft so, dass wir unterwegs oft halten, um Futter zu verteilen um die Bäuchlein der Hunde wenigstens für die nächsten Stunden füllen zu können.
Oft treffen wir auch Menschen in den Gegenden und versuchen Sie dazu zu bewegen, den Hunden hin und wieder Futter und Wasser zu bringen.

 

Posted in Reiseberichte.