RUMÄNIENREISE TAG 1 ++ ANKUNFT IN TARGU JIU ++ EMOTIONALES WIEDERSEHEN ++ TOLLE RÜCKMELDUNGEN ++ 05. August 2017

Liebe Glücksfellchen-Freunde,

nach einer problemlosen aber sehr kraftraubenden Anreise waren wir überglücklich, als wir endlich unser Ziel erreicht hatten.

Es war ein überwältigendes Gefühl, das Ortsschild von Targu Jiu zu passieren und unseren rumänischen Freunden und vor allem den Fellnasen wieder ganz nah zu sein. Nach der schlaflosen Nacht haben wir nur eine kurze Verschnaufpause in der Pension gemacht, um zu frühstücken. Trotz der langen Anreise mit Flug und 5-stündiger Autofahrt, wollten wir so schnell wie möglich zu unseren Schützlingen.
Wie haben sie sich seit unserem letzten Besuch im Juni verändert? Sind alle wohlauf? Wie geht es Claudia und unseren lieben Pflegern?
Glücklicherweise haben sich unsere Hoffnungen, allen möge es gut gehen, bestätigt. Das Wiedersehen ließ uns gleichzeitig lachen und vor Freude weinen.
Auch unsere Mitstreiter, die uns begleiten, sind überwältigt. Ein Teil von ihnen hat bereits Erfahrungen im Auslandstierschutz und ein anderer Teil ist zum ersten Mal dabei, doch sie sind alle gleichermaßen fasziniert von der Offenheit und Freundlichkeit, welche die Hunde ausstrahlen.

🍀 „Die Hunde sind noch viel toller, als ich sie mir vorstellen konnte!“

🍀 „Ich könnte mich in jeden einzelnen verlieben!“

🍀 „Ich bewundere die großartige Arbeit, die Claudia und ihr hier vor Ort, mit so wenigen Mitteln und Helfern bewältigt!“

Diese Sätze haben uns im Herzen erreicht und es sind wichtige Rückmeldungen für uns!

Im Laufe des Tages haben wir uns anschließend eine Übersicht verschafft, was am notwenigsten ist und welche ersten Schritte wir unternehmen werden.
Doch bei 39°C läuft der Schweiß auch ohne Zutun und schon bald waren wir am Ende unserer Kräfte.
Die lange Reise, der fehlende Schlaf, die großen Gefühle für unsere rumänischen Freunde, das alles ist anstrengend. Weil wir unsere gesamte Kraft noch für die nächsten Tage brauchen werden, verlegen wir die weitere Planung einfach auf den Abend mit der Hoffnung auf etwa Abkühlung. Bis dahin lassen wir alle Eindrücke auf uns wirken und können so unser Vorgehen ausgeruhter planen.
Erste Weichen sind aber schon gestellt und es wird sehr spannend, was wir trotz der extremen Hitze erreichen werden.

Posted in Reiseberichte.