Team

Hier stellen wir unsere Teammitglieder vor, die alle mit viel Herzblut dabei sind und ein gemeinsames Ziel verfolgen:

HUNDEN IN NOT ZU HELFEN

Marita Lilienthal

(1. Vorsitzende, Organisation und Strategie, sachkundig nach § 11 TierSchG)

Betreuung der Projekte vor Ort, Fundraising, Pflegestelle, Büro  und Hotline

Ich heiße Marita,

Schon als ich Kind war, haben meine Eltern von Igel bis zu Wildvögeln alles beherbergt, was irgendwie in Not geraten war.
Heute lebe ich mit meinem Mann und unseren beiden rumänischen Fellnasen in der Wedemark bei Hannover. Lilly, unsere erste Hündin kam aus Rumänien. Ihre bodenständige, lebenslustige, witzige und sehr intelligente Art machten mich neugierig auf das Land, aus dem sie kam.
Ich wollte sehen, wie es den Hunden in Rumänien ergeht. War es wirklich so schlimm, wie man es aus dem Internet kannte?
Eine spontane Reise führte mich von Constanta im Osten des Landes am Schwarzen Meer bis zur ungarischen Grenze ganz im Westen. Danach war klar, da musste etwas getan werden.

So hatte eine kleine rumänische Hündin Lilly den Grundstein für die Hilfe in Rumänien und der Gründung unseres Tierschutzvereins gelegt.Ein Pfotenabdruck von ihr ziert seitdem die Gründungsurkunde.

Im Tierschutz ist mir vor allem Nachhaltigkeit und das Verhindern von weiterem Elend durch Kastration wichtig.

Die Konzeption eines offenen Tierheims in Rumänien wurde durch den Kauf eines großen Grundstücks mit Immobilie und Umbau des Stalls zur Quarantäne bereits erfolgreich umgesetzt. In der Zukunft werden weitere analoge Projekte enstehen.

Es gibt für mich nichts schöneres, als mit Tieren zusammenzuleben und vielen, die nie im Leben eine Chance hatten, zu einem glücklichen und würdevollen Leben zu verhelfen.

Beruflich bin ich in unterschiedlichen Firmen in der Mitarbeiterberatung und im Führungskräftecoaching tätig.

Silke Theobald

(2. Vorsitzende) Anzeigen, Homepage, Facebook, Glücksfellchengeschichten

Ein Tier zu retten, verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier -

Ich heiße Silke, und zum aktiven Tierschutz bin ich durch unsere Liza gekommen. Sie war im Juni 2019 bei Marita zur Pflege, wir haben sie dort besucht und uns direkt in sie verlebt. Inzwischen ist sie aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Liza ist eine agile, freundliche, verschmuste und dankbare Hündin, die immer dabei sein möchte und die immer Hunger hat.

Da ich so dankbar für Liza war und immer noch bin, startete ich schon zwei Monate später mit meiner Tätigkeit im Glücksfellchen Team. Und das habe ich nicht bereut. Es macht viel Spaß, wir sind ein tolles Team und wenn man die glücklichen, leuchtenden Augen der Hunde sieht, für die wir ein neues Zuhause gefunden haben, dann weiß man: Wir haben etwas richtig gemacht.

Ich schreibe Anzeigen für Hunde, die auf eine Pflegestelle reisen und von dort aus eine eigene Familie suchen. Außerdem setze ich die Pflegestellenhunde mit Bildern und einer Beschreibung auf die Homepage.

Und dann erstelle ich noch Beiträge auf unserer Glücksfellchen-Facebookseite, erzähle dort Glücksfellchengeschichten und noch so einiges mehr ...

 

Anja Sonntag

Betreuung der Pflegestellen und so vieles mehr.

Mein Name ist Anja,
Ich hatte schon immer eine Schwäche für Tiere.

Schon mein Kinderzimmer sah aus wie eine Zoohandlung. Als meine Tochter im Alter von 14 Jahren einen Hund wollte, habe ich mich ernsthaft mit dem Auslandstierschutz befasst und wurde auf die katastrophalen Zustände in Rumänien aufmerksam.

Im Jahr 2014 adoptierten wir dann Mascha, sie kommt von unserer lieben Tierschützerin Daniela Paun (Galati). So war der Grundstein gelegt. Im Jahr 2016 adoptierten wir unsere Maybe aus Bukarest und meine Arbeit im Team der Glücksfellchen begann.

Zuerst war ich in der Vermittlung tätig, es ergab sich aber schnell, dass ich den 2. Vorsitz des Vereins übernahm. Heute kümmere ich mich um die Pflegestellen im Verein, aber auch um viele andere Dinge. Ich tue dies mit ganzem Herzen und aus voller Überzeugung, ich war schon mehrfach vor Ort und kann sagen, dass jedes dieser tollen Tiere ein Zuhause verdient hat. Ihre Dankbarkeit rührt einen oft zu Tränen.

Außerdem ist unser tolles Team zu einer Art Familie geworden, die ich nicht mehr missen möchte.

Inzwischen ist unser Rudel auf 5 Glücksfellchen gewachsen und es sind immer wieder Pflegehunde bei uns zu Gast.

 

Birgit Rütter

Koordination Transporte, Betreuung von Adoptanten und Pflegestellen

Ich heiße Birgit und bin seit Bestehen des Vereins dabei. Meine Leidenschaft waren schon immer Pferde und Hunde. Als ich Marita im Frühjahr 2014 kennenlernte, war ich von ihrer Idee, einen eigenen Verein zu gründen, um den Hunden in Rumänien besser helfen zu können, begeistert. So kam es, dass ich Gründungsmitglied der Glücksfellchen wurde. Inzwischen haben wir 5 Hunde, davon 5 Glücksfellchen zu Hause.

 

Frank Rohlf

Finanzen, Spenden, Verwaltung

Ich bin Frank, habe 2019 die 5. Null gefeiert.

Wie bin ich zu Glücksfellchen gekommen?

Wir hatten 14 Jahre einen Hund. Schon damals war klar, wenn ein Hund, dann ein „gebrauchter“ aus dem Tierheim. Eigentlich hatten wir einen anderen Hund im Auge, der sich aber schnell als ungeeignet für uns Anfänger zeigte. Zufällig saß ein beschlagnahmter Welpenwurf mit Elterntieren und Amme im Tierheim. Also kam eines der kleinen Mädels dann zu uns. Kurz nach ihrem 14. Geburtstag erlitt unsere Luna einen Lungenkollaps und wir mussten sie gehen lassen.

Ein neuer Hund sollte auch aus dem Tierheim kommen. Leider fand sich diesmal nichts passendes. Also suchte meine Frau im Internet und fand so das Pflegefellchen Baloo. Ihn haben wir dann adoptiert. Unser erstes GLÜCKSFELLCHEN.

Wir haben uns auch als Pflegestelle angeboten. Der erste Pflegi kam dann sehr spontan: Freitag kam die Anfrage, ob wir kurzfristig einspringen könnten - konnten wir - und Samstag hatten wir dann den Shelterrüpel Shirin als Pflegehund. Es war teilweise recht anstrengend mit ihr, dennoch wurden wir sog. Pflegestellenversager und haben auch Shirin adoptiert. Mit Geduld und Training geht alles. Das zweite GLÜCKSFELLCHEN.

Die nächste Pflegschaft war dann nicht ganz so spontan. Der Verein suchte jemanden, der die Zahlen pflegen kann. Und wie ich das kann, bin seit über 25 Jahren in der Buchhaltung unterwegs. Und so kam es, dass ich im November 2019 die Adoption der Finanzen vollzogen habe.

Sabine Dostall

Verträge, Vermittlung, Pflegestellenbetreuung, Mitgliedervertretung 

Anfang 2018 wurden auf Facebook Leute für Vorkontrollen gesucht. Das habe ich dann in meiner näheren Umgebung für verschiedene Tierschutzorganisationen gemacht. Kurze Zeit später gab es einen Aufruf der Glücksfellchen, dass jemand zur Koordination der Vor- und Nachkontrollen gesucht wird. Da ich nun schon in der Thematik war, habe ich mich gemeldet und bin seitdem im GF Team. Mittlerweile betreue ich das Vermittlungsteam und mehrere Pflegestellen und bin für die Schutzverträge zuständig. Es macht Riesen-Spaß, in diesem Team mitzuarbeiten und den rumänischen Fellnasen zu einem Leben in Familien zu verhelfen. Hunde gehören einfach zu meinem Leben dazu. Mit Joker bin ich öfters beim Transport und wenn unsere Joy nicht so speziell wäre, dann würden auch Pflegehunde zu uns kommen können. Zu meiner Familie gehören noch mein Mann und unsere zwei erwachsenen Kinder (mit Hund und Katzen) sowie unser Pferd Patrizia.

Horst Falkenthal

Glücksfellchen-Flohmarkt

Am 10. Oktober 2017 haben wir unseren Alf von Glücksfellchen bekommen❤️
Seitdem war ich den Verein verbunden, bin dann auch Mitglied geworden und seit Januar 2019 leite ich das Team in unserer tollen Flohmarkt Gruppe.
Gerne stelle ich auch Videos über unseren tollen Fellnasen online.
Ich freue mich sehr, so einen kleinen Teil dazu beizutragen, dass es unseren Fellnasen besser geht.
Seit Ende August 2019 haben wir unsere Ada ( natürlich auch von Glücksfellchen ) bei uns zu Hause.❤️
Euer Horst

 

Jordis Heeren (Facebook- und Homepage-Pflege)

Ich bin Jordis und 20 Jahre alt. Ich bin erst seit Anfang Juni 2020 im Team, wurde aber schon super eingearbeitet und auch jetzt stehen alle bei Fragen zur Verfügung; wirklich ein tolles Team. Mein Leben lang habe ich schon Kontakt zu Tieren, weiß sie sehr zu schätzen und auch die Verantwortung für sie zu übernehmen. Seit ich klein bin gehören Kaninchen, und später auch unser Pferd, zur Familie. Im Winter 2018 machte ich bei unserer Tierärztin - bei ihr reite ich auch am Stall - ein Praktikum, da wurde ich das erste Mal auf Glücksfellchen aufmerksam. Im Sommer 2019 adoptierte ich dann endlich meinen ersten eigenen Hund - Andy. Nach der Vorkontrolle, war Marita (+PS) überzeugt, dass er bei mir ein schönes Zuhause gefunden hat. Trotz meiner erst 19 Jahre und einem doch eher sehr ängstlichem Hund. Ich blieb mit Marita im Kontakt, gab ihr immer wieder Updates zu Andy, und so fragte sie mich dann, ob ich nicht Pflegestelle werden wollte. Im Januar zog dann doch eher sehr spontan mein erster Pflegehund ein und es folgten weitere. Da im Team noch nach Unterstützung gesucht wurde, helfe ich jetzt auch hier. Ich sortiere die Bilder aus den Chats der Tierschützer und kümmere mich gleichzeitig mit um die Homepage, setze also hier und auf Facebook Bilder mit Beschreibungen der Hunde rein.

Iris Seidenstücker

Facebook, Homepage-Pflege, Betreuung der Vermittlung Katzen

Die Glücksfellchen habe ich zufällig im Netz gefunden, auf der Suche nach unseren nächsten Hunden. Es war wie immer, wenn ich einen Hund oder eine Katze aus dem Ausland adoptiert habe: „Liebe auf´s erste Foto“. Gesucht haben wir einen Schäferhundmix, der unsere aufdringlichen Katzen toleriert und unter keinen Umständen nach meiner halbblinden Katze schnappt. Von Herzen gesucht und mit viel Glück gefunden: „Xena – unser erstes Glücksfellchen“. Die Chemie stimmte vom ersten Foto an. Bald folgte unsere Lotte als 2. Hund. „Was mich persönlich tief beeindruckt, ist die Liebe, Fürsorge und Anteilnahme unserer rumänischen Tierretterinnen, die für jeden einzelnen Hund/Katze dessen Mama sind. Egal ob für immer oder auf Zeit. Mich rührt die Freunde und Verbundenheit, die man spürt, wenn man eine Reaktion auf Fotos der ehemaligen Schützlinge erhält.“ Im GF Team schreibe ich Anzeigen für die Hunde, die in Pflegestellen auf ihr Zuhause hoffen, betreue Katzenpaten und berate diese, was eine evtl. Adoption ihres Lieblings angeht.

Sylvia Grett

Vorkontrollen, Glückfellchen-Flohmarkt

Ich bin zu den Glücksfellchen gekommen, da ich einen zweiten Hund für meine fast blinde Hündin haben wollte. Lange habe ich über Facebook die Seite beobachtet und so viele tolle Sachen dort gesehen und gelesen, dass es klar war, ein Hund von dort soll es sein. Dann kam alles etwas anders, denn es gab eine Augen-OP für meine Hündin. Sie kann damit wieder etwas sehen und kommt gut zurecht. Trotz allem mußte ich einfach einem Hund helfen, ein glückliches Leben zu führen. Zuerst habe ich mich als Pflegestelle beworben, aber das war ja schon bei meinem ersten Hund, dem Spoty, klar, das kann ich nicht. Wer einmal da ist, bleibt. Schon als Kind hatten wir immer Tiere, und meine erste Tat, als ich damals ausgezogen bin ...war ein kleines Kätzchen vor dem Tod zu retten. So kam ich zu meinem ersten eigenen Haustier und inzwischen lebe ich mit meiner Familie und 2 Hunden und einem Kater zusammen. Für mich steht schon immer fest, man muss Tiere retten. Diese Lebewesen können nichts dafür, dass die Menschen teilweise so schlecht sind.

 

Annika Sonntag 

Pflegestelle, Betreuung von Pflegestellen und Vorkontrollen

Ich bin Annika und gehöre seit Sommer 2017 zum Team.
Das Ganze hat allerdings schon 2013 angefangen, als wir unseren ersten Hund adoptiert haben.
Wir sind zu den Glücksfellchen-Treffen gefahren und es kam das Gespräch auf, ob ich nicht Lust hätte, mit nach Rumänien zu fliegen. Ja, ich hatte Lust. Die Reise und alles, was ich vor Ort erlebt habe, war der Wahnsinn. Die vielen Erfahrungen, die vielen Hunde und die unzähligen Geschichten jedes einzelnen haben mich tief berührt. Die Menschen in Rumänien und das Team in Deutschland leisten viel Arbeit und machen viel für die Hunde. Davon wollte ich ein Teil sein und vielen Vierbeinern, die ich in Rumänien kennengelernt habe, wollte ich helfen, ein schönes Zuhause zu finden.
So bin ich ins Team gekommen. Und auch schon Pflegestellenversager geworden. Das bedeutet, dass wir einen Pflegehund einfach nicht mehr hergeben konnten.
Mit meiner Begeisterung habe ich meine Mama auch angesteckt und nun sind wir beide aktiv im Team und alle zusammen arbeiten wir für eine neue Zukunft für die Vierbeiner, damit sie ein endgültiges Zuhause finden. Inzwischen habe ich ein Rudel aus 4 Hunden, davon sind 2 Glücksfellchen.
Meine Aufgabe im Team ist die Betreuung der Pflegestellen und ich mache hier in unserer Umgebung Vorkontrollen für die Hunde, die in ein neues Zuhause ziehen sollen.
Und natürlich sind wir immer noch Pflegestelle für die Glücksfellchen-Hunde und jedes Mal sind wir traurig und glücklich zugleich, wenn uns ein Pflegehund verlassen muss.

Juli Ahnert

Pflegestelle

Ich bin Juli, 21 Jahre alt und ich bin durch meine Freundin und ihre Familie zu Glücksfellchen gekommen. Mit großer Bewunderung habe ich mitbekommen dürfen, was Tierschutz ist und was Tierschutz ausmacht.

Der geduldige & liebevolle Umgang mit den Tieren und die Dankbarkeit, die dann von den Fellchen ausgeht, hat mich innerhalb kürzester Zeit überzeugt, selber ein Teil des Glücks zu werden.

Letztes Jahr waren wir in Rumänien und haben uns die Situation vor Ort ansehen können. Die Eindrücke dort waren sehr prägend, sowohl schöne, als auch weniger schöne.  Ich bin sehr dankbar, die Erfahrung in einem so tollen Team gemacht zu haben.
Inzwischen haben wir ein Rudel mit 4 Hunden, davon sind 2 Glücksfellchen.

Ehrenamtlich darf ich für Glücksfellchen Pflegestelle sein.

Helene Hannebach 

Vermittlung

Wie ich zu Glücksfellchen kam: Ich habe Hunde und Katzen aus dem Ausland adoptiert und erlebe täglich, wie sie das Leben genießen. Da ich schon viele Jahre ehrenamtlich in der DLRG arbeite, kam es mir in den Sinn, dieses auch für Tiere zu tun. Da ich in meinen Urlaub in Hurghada auch ins bluemoon fahre, habe ich dort erfahren, wie wichtig es ist zu helfen. Als dann der Aufruf von Glücksfellchen kam und ich anschließend mit Christiane telefoniert habe, war für mich klar, ich helfe so gut ich kann. Seitdem bin ich dabei. Und ich freue mich riesig darüber, wenn die Tiere ein gutes Zuhause gefunden haben.

 

Alice Gerber

(Patenbetreuung, Facebook-Team)

Mein Name ist Alice und ich bin auf die Glücksfellchen gestoßen, als die Entscheidung fest stand, dass ich einen Hund aus dem Tierschutz adoptieren möchte. Ich habe zwei Widder-Kaninchen, Lenny und Lotte und unser Beagle Grisu ist auch Teil der Familie. Im August 2020 konnte mein Fellchen Fredi aus Galati zu mir reisen. Es war Freundschaft auf den ersten Blick. Ich bin so glücklich mit ihm und habe deshalb sofort auf den Aufruf reagiert, als Verstärkung im Team gesucht wurde. Nun betreue ich die Patengruppe bei Facebook und stelle die zauberhaften Fellchen vor, die eine Patentante oder einen Patenonkel suchen und bin außerdem Teil des tollen Facebook-Teams. Tiere lieben bedingungslos und aufrichtig, ich kann mir kein Leben ohne sie vorstellen.

 

Lena Meyer

(Patenbetreuung)

Mein Name ist Lena. Auf der Suche nach einem Hund bin ich auf den Verein der Glücksfellchen gestoßen. Unseren Rudi haben wir bei Marita auf der Pflegestation gefunden...eigentlich waren wir wegen einem anderen Hund da,aber Rudi hat sich sofort in unser Herz geschlichen. Zu unserem Haushalt gehört noch unsere kleine Tochter und eine ältere Pferdedame. Ich fand die Organisation so toll,dass es mir ein Herzenswunsch war,dabei zu sein und zu helfen. Ich betreue jetzt die Patengruppe bei Facebook und freue mich immer riesig,wenn ein weiteres Patenfellchen finanzielle Unterstützung erhält.

Stefanie Köln 

PR, Facebook Happy End Gruppe, Glücksfellchen-Flohmarkt

Hallo, ich bin Stefanie Köln, mein Hund Linus kam im November 2018 durch die Glücksfellchen zur mir. Nach dem Tod meines 2. Golden Retrievers Amigo (Bobby ist 3 Jahre vorher mit 15 Jahren verstorben) brauchte meine Seele einen neuen Hund. Ohne viele Fragen zu stellen, habe ich Linus vom Fleck weg adoptiert und es keine Minute bereut, obwohl es manchmal am Anfang - durch die schwere Krankheit meines Lebensgefährten - nicht einfach war.

Linus und ich haben dann über das erste Jahr sogar ein Büchlein ("Linus, oder wie alles begann" ) geschrieben, das sehr gut angekommen ist.

Wir fühlen uns mit den Glücksfellchen seit dem ersten Tag verbunden und deshalb arbeite ich ehrenamtlich mit.

Zusammen mit Horst und Andrea betreue ich mit viel Spaß den Glücksfellchen-Flohmarkt bei Facebook.

Durch meinen beruflichen Background habe ich die Werbung/Imagepflege übernommen und moderiere  außerdem unsere Happy End Gruppe bei Facebook. Ich freue mich, dabei zu sein!!

Mandy Kowalski 

Vorkontrolle, Vermittlung

Ich bin Mandy 18 Jahre alt. Ich bin im Hundesport aktiv und habe deshalb nach einem zweiten Hund für meinen Sport gesucht.

Im November 2018 bin ich auf die Glücksfellchen über Facebook aufmerksam geworden. Und schon im Januar zog der kleine Jerry bei uns ein.

Ein Jahr später haben wir uns dazu entschieden, auch Pflegestelle zu werden. Im Dezember 2019 zog der erste Pflegehund bei uns ein.

Jetzt bin ich also auch ehrenamtlich für die Glücksfellchen tätig. Ich besuche unsere Pflege- oder Endstellen und mache dort die nötigen Vorkontrollen. Außerdem stehe ich den Adoptanten vor und nach der Adoption als Vermittlerin bei allen Fragen zur Seite.

Isabell Homrighausen

(Pflegestellenbetreuung)

Hallo, mein Name ist Isabell und ich habe als Pflegestelle bei Glücksfellchen angefangen und nun betreue ich sie auch. Seit meiner Kindheit gehören Tiere zu meinem Leben, und ohne könnte ich es mir auch nicht mehr vorstellen. Zu mir gehören 2 tolle Hunde und mein Pferd. Da die Tiere im Ausland so vieles Schlechtes erlebt haben, wollte ich ihnen gerne etwas zurück geben und entschied mich dafür, Pflegestelle zu werden. Es ist so toll, wenn man sieht, wie die Fellnasen sich positiv entfalten, trotz ihrer Vergangenheit und das Leuchten in ihre Augen zurück kehrt. Ich freue mich sehr darüber, ein Teil des Glücksfellchen Teams sein zu dürfen und mit meiner Unterstützung zu helfen.

Anna Perius 

Facebook-Pflege

Ich bin die Anna, 23 Jahre alt und Studentin.
Letztes Jahr habe ich mich sehr viel über Tierschutzorganisationen erkundigt und bin so auf die Glücksfellchen gestoßen. So bekam ich meinen ersten Pflegehund Uranus – auf dem Bild zu sehen.
Vor kurzem stand ein Aufruf auf Facebook „Hilfe im Team gesucht“, daraufhin habe ich mich gemeldet.
So was soll ich sagen, nun bin ich Teil des Teams und bin super glücklich, weiterhin helfen zu können.

Sabine Ziegeler 

Facebook-Pflege

Hallo ich bin die Sabine und unterstütze die Glücksfellchen nun auch schon eine Weile. Ich habe selber auch so einen kleinen Pelzfreund Zuhause und möchte diesen nicht missen. Die Tiere sind so dankbar für jede kleinste Aufmerksamkeit, die man ihnen schenkt. Und daher kam ich irgendwann auf die Idee, ich möchte den Tieren etwas zurückgeben. Und wie durch ein Wunder entdeckte ich kurze Zeit später einen Aufruf der Glücksfellchen, dass sie Verstärkung für ihr Team suchen. Also hab ich mich sofort darum beworben…und siehe da, ich bin dabei. Die Arbeit im Team ist einfach nur toll, und wenn man erlebt, wie groß das Schicksal der Fellnasen manches mal ist, dann freut man sich um so mehr, wenn man ihnen helfen kann.

Dr. Astrid Patzak

(Tierärztin)

Frau Dr. Patzak ist Tierärztin mit eigener Kleintierpraxis in Sinzing bei Regensburg. Sie ist seit vielen Jahren umfassend im In- und Ausland für die Belange des Tierschutzes aktiv und steht unserem Verein stets für eine fachliche Beratung und für Notfälle mit Rat und Tat hilfreich zur Seite.