­čŹÇ­čçĚ­čç┤Was war los im Oktober 2023? ­čçĚ­čç┤­čŹÇ

Anfang Oktober waren wir mit 4 Teamkolleginnen f├╝r eine Woche in Rum├Ąnien bei unseren Tiersch├╝tzern Vali und Adi Bunea.­čŹÇ Es war eine unglaubliche Woche voller Emotionen gepaart mit vielen Erlebnissen, an die wir immer noch gern zur├╝ckdenken.

Am Abend angekommen an unserer Pension in Lunguletu erwarteten uns dort bereits Vali und Adi mit einem Snack. Wir haben uns riesig dar├╝ber gefreut, die beiden bereits am ersten Abend noch zu sehen und sa├čen noch gem├╝tlich beieinander.

Am n├Ąchsten Morgen konnten wir es kaum erwarten, endlich zum Shelter aufzubrechen und zu den vielen Vierbeinern zu kommen. Das Begr├╝├čungskommando stand bereits parat ­čÉ­čÉ­čÉÂ

Wir haben in dieser viel zu schnell vergangenen Woche so viel erlebt. Wir haben zig Fotos und Videos aufgenommen. Wir haben versucht, das Vertrauen von sch├╝chternen Hunden zu gewinnen, aber nat├╝rlich haben wir auch soooooo viel gekuschelt mit den Fellnasen. Wir durften bei Kastrationen zusehen, haben Leckerlis verteilt, sind mit dem uns besonders ans Herz gewachsenen Reno spazieren gegangen.

Die beste Nachricht lautet ├╝brigens, dass Reno ein phantastisches Zuhause gefunden hat und im Dezember ausreisen darf. Wir haben eine H├╝ndin bei einem B├Ącker aufgesammelt, wo sie weggetreten wurde, die jetzt auf den Namen Manou h├Ârt und eine ganz aufgeschlossene, lebenslustige H├╝ndin ist.

Hope war in der Woche beim Arzt wegen ihrer Schmerzen. Zus├Ątzlich zu Librela bekommt sie jetzt alle 8 Stunden noch Schmerzmittel ­čą╣­čÖĆ­čĆ╗ÔŁĄ´ŞĆ

Riesig freuen wir uns f├╝r unseren Bailey, er hat einen F├╝r-immer-Platz auf einem Hundehof im Norden Deutschlands gefunden. Und er kann sein Gl├╝ck gar nicht fassen, jetzt jeden Abend auf Kuscheldecken einzuschlummern ­čĺĄ

Jede von uns hat den ihr besonders ans Herz gewachsenen Vierbeinern versprochen, eine Familie f├╝r sie zu finden. Bei einigen hat es bereits geklappt, verdient hat es jeder einzelne Hund. Zum Abendessen waren wir immer bei Vali und Adi zu Hause, wo meistens ihre Nichte Steffi mega lecker f├╝r uns gekocht hat. Aber auch die Suppe von Adis Mutter Marietta war ein Traum. Man f├╝hlt sich wie bei sehr guten Freunden, wenn man zu Vali und Adi kommt. Man kann es gar nicht in Worte fassen, wie herzensgut und gastfreundlich alle sind. ÔŁĄ´ŞĆ

In dieser Woche war es mal anders herum. WIR haben in Rum├Ąnien die Hunde in den Transporter gesetzt. Sonst nehmen wir sie ja in Deutschland in Empfang. Leider landete unser Flieger zu sp├Ąt, so dass wir es am Samstag nach R├╝ckkehr nicht rechtzeitig zum Trapo geschafft haben ­čśŐ

Wir haben vieles mit Vali und Adi besprochen, auch daf├╝r ist es wichtig, immer mal wieder pers├Ânlich vor Ort zu sein. Es hat sich bereits so viel getan. In der Woche, als wir da waren, kam gerade nochmal neues Stroh f├╝r den Winter. Wir haben mit Vali festgestellt, dass es nicht ausreichend gut isolierte Hundeh├╝tten gibt. Auch dank eines Spendenaufrufs konnte einiges an Geld gesammelt werden, um zun├Ąchst 20 neue Hundeh├╝tten zu bestellen. Auch die blinde Felisa hat eine extra gro├če H├╝tte bekommen, in die sie sich zur├╝ckziehen kann, wenn das Wetter schlechter wird.

Im hinteren Bereich des Shelters wurde begonnen, 2 gro├če Freilauffl├Ąchen einzuz├Ąunen. Inzwischen sind die Arbeiten schon weiter vorangeschritten. Der erste Auslauf ist bereits fertig, und die K-, L- und O-Welpen sowie Una, Umia, Unyx, Riley und Emmy sind schon dort eingezogen und genie├čen ihr neues St├╝ckchen Freiheit.

Eine Woche ist eigentlich viel zu kurz, hier waren wir uns alle einig.
Wir wollten eigentlich auch noch gar nicht wieder abreisen. Auch hier waren wir uns einig.

Der Abschied ist uns extrem schwer gefallen. Gerade hatte man etwas Vertrauen zu einigen Hunden aufgebaut, schon mussten wir auch bereits wieder unsere Koffer packen.
Und auch von Vali, Adi und Steffi mussten wir uns verabschieden, alle 3 sind so herzensgute, tierliebe Menschen. Wir vermissen euch und alle Vierbeiner so sehr.

Aber wie hei├čt es doch gleich? Nach der Reise ist vor der Reise. Wir kommen n├Ąchstes Jahr wieder ­čçĚ­čç┤ und k├Ânnen es schon heute kaum abwarten.

Und hier noch eine kurze Ank├╝ndigung:

Wir m├Âchten den Vierbeinern in Rum├Ąnien auch in diesem Jahr wieder ├ťberraschungspakete zu Weihnachten schicken. Und hier hoffen wir auf eure tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung. Damit alles noch rechtzeitig mitkommt, stellen wir in K├╝rze t├Ąglich 2 Hunde mit ihren jeweiligen Weihnachtsw├╝nschen vor. ­čÄä